FC Gebesee 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Erf/Söm, St.1, 15.ST

FC 1921 Gebesee   Riethnordhausen
FC 1921 Gebesee 2 : 1 Riethnordhausen
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Erf/Söm, St.1   ::   15.ST   ::   10.03.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Christopher Kämmer

Assists

Niels Hucke

Gelbe Karten

Paul Nowak, Christian Röse

Zuschauer

90

Torfolge

1:0 (13.min) - Christopher Kämmer per Elfmeter (Niels Hucke)
2:0 (32.min) - Christopher Kämmer per Weitschuss
2:1 (66.min) - Riethnordhausen per Kopfball

Sieg im Spitzenduell

Unsere 1. Mannschaft war heute Gastgeber für das Spitzenspiel gegen Nurzen. Trotz des durchwachsenen Wetters hatten doch zahlreiche Zuschauer den Weg ins Stadion an der Gera gefunden. Und sie sollten ein spannendes Derby zu sehen bekommen.

Von Beginn an war zu sehen das es hier um einiges ging, denn beide Mannschaften begannen erst mal sehr verhalten. Als diese Phase vorbei war setzten die FC Jungs die ersten Akzente. Nach einen Eckball wurde N. Hucke zu Boden gerissen. Der Schiri zeigte sofort auf den Punkt. Anders wie in Hassleben behielt C. Kämmer dieses mal kühlen Kopf und verwandelte den Strafstoß sicher. Das brachte Sicherheit und man spielt mutig nach vorn. Der Gegner wurde früh angelaufen und zu Fehlern gezwungen. Nach einen schnellen Spielzug über J. Köllner und C. Kämmer kam der Ball zu D. Schmidt. Sein Schuss ging aber über den Kasten. Dann kam C. Röse in einen Zweikampf zu spät und es gab Freistoß für Nurzen. Den toll ausgeführten Freistoß wehrte P. Brauer aber noch besser ab. Gleichzeitig war das aber auch die beste Chance für die Gäste in Halbzeit 1. Ein paar Weitschüsse und Eckbälle, die allesamt nichts einbrachten, könnte man hier noch aufzählen. Nach einem Ballgewinn sollte es mal wieder schnell nach vorne gehen. Ein Gästespieler war der Meinung den Angriff unterbinden zu müssen und trat N. Hucke von hinten in die Beine. Eben jener Spieler hatte schon den Elfmeter verursacht und war dafür verwarnt worden. Warum er jetzt nicht mindestens die 2. gelbe Karte zu sehen bekam bleibt wohl das Geheimnis des Unparteiischen. Der Gästetrainer reagierte sofort und holte seinen Spieler vom Feld. Nach einem Einwurf für Nurzen wurde wieder sofort attackiert. C. Kämmer erkämpfte sich das Leder und zog sofort ab. Sehenswert landete der Ball zum 2:0 im Tor. Das war Marke „ Tor des Monats“ und es ging mit einer beruhigenden Führung in die Pause.

Alles richtig gemacht bisher und im 2. Abschnitt sollte es eigentlich so weiter gehen. Mit angezogener Handbremse läuft das aber nicht und Nurzen kam besser ins Spiel. Man lies sich zunehmend von der robusten Spielweise der Gäste beeindrucken und kam nicht mehr so richtig ins Spiel. Allerdings hätte man in dieser Phase auch den Deckel drauf machen können. Erst übersah C. Kämmer den mitgelaufenen M. Hoscke und setzte den Ball mit seinem schwächeren Fuß über das Tor. Wenig später wurde er von D. Schmidt in Szene gesetzt und schloss überhastet ab. Es blieb also weiter spannend. Nurzen fand weiter keine spielerischen Mittel und versuchte immer wieder Freistöße zu provozieren. Der Unparteiische ließ sich auf dieses Spiel ein und es segelten einige Bälle in unseren Strafraum. Aus einer solchen Situation resultierte auch der Anschlusstreffer. Pech hatte dabei C. Röse der den Ball mit dem Kopf unhaltbar ins eigene Tor verlängerte. Gute 20 Minuten waren noch zu spielen und es wurde nochmal eng. Nurzen warf alles nach vorn und wollte den Ausgleich. Für uns taten sich Räume zum Kontern auf die aber nicht konsequent genug genutzt wurden. Weiter war das Spiel hektisch und zerfahren, sodass kein Spielfluss zustande kam. Eine brenzlige Situation hatten wir noch zu überstehen, konnten aber mit vereinten Kräften klären. Kurz darauf ertönte der erlösende Schlusspfiff.

Ein verdienter und wichtiger Sieg für unsere Elf bei dem man es unnötig spannend machte.

 


Fotos vom Spiel