FC GEBESEE 1921 e. V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Feldschlößchen Pokal 2018/2019, VF (2018/2019)

FC Gebesee 1921 e.V.   Sportfreunde Marbach
FC Gebesee 1921 e.V. 0 : 1 Sportfreunde Marbach
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Feldschlößchen Pokal 2018/2019   ::   VF   ::   02.03.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (90.min) - Sportfreunde Marbach

Knappe Niederlage in letzter Minute.

Am Faschingswochenende war wieder Pokalzeit im Stadion an der Gera. Die FC Jungs empfingen im Viertelfinale den Kreisoberligisten aus Marbach. Aufgrund einiger personeller Engpässe musste bei der Aufstellung etwas improvisiert werden. Locker und ohne großen Druck ging es also rein in die Partie. Die Gäste wollten uns gleich unter Druck setzen fanden aber keinen rechten Zugriff. Immer wieder wurden Lösungen gefunden und man versuchte schnell über die Außen nach vorn zu spielen. So wurde M. Hoschke einige Male auf die Reise geschickt. Allerdings war er mit Rückenproblemen ins Spiel gegangen und es fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Weiterhin sah man ein Spiel mit wenigen Möglichkeiten, da sich beide Mannschaften immer mehr neutralisierten. So entstand die größte Chance der Marbacher aus einen Freistoß den P. Brauer entschärfte. Torlos ging es dann auch in die Kabinen und das erste Zwischenziel war erreicht.

Zu Beginn des 2. Abschnitts konnte sich Marbach kurzzeitig in unserer Hälfte festsetzen. Allerdings fanden sie kein Mittel unsere Abwehr zu knacken. Mit zunehmender Spieldauer konnten wir uns aber befreien und waren fortan spielbestimmend. Bei einigen guten Spielzügen fehlte meist nur der finale Pass zum Erfolg. Dann setzte D. Schmidt zum Solo an und vernaschte mehrere Gegenspieler. Einzig der Pfosten stand im Weg. Der zurück ins Feld springende Ball fiel P. Nowak vor die Füße. Aus kürzeste Entfernung jagte er das Spielgerät in die Wolken und die Chance zur Führung war dahin. So langsam lief das Ganze auf eine Verlängerung hinaus und die Gäste spielten einen letzten Angriff. Mit Tempo zog der Marbacher Stürmer in den Strafraum und konnte nicht am Schuss gehindert werden. P. Brauer war zwar noch dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Die reguläre Spielzeit war jetzt abgelaufen und es blieb kaum Zeit auf eine Antwort. Alles nach vorn war jetzt die Devise. Und tatsächlich bekamen wir noch eine Chance. Der Kopfball von C. Schlitter verfehlte aber um Haaresbreite das Gästetor. Kurze Zeit später ertönte der Abpfiff und die erste Enttäuschung war schnell verflogen.

Man hatte hier ein gutes Spiel gezeigt und am Ende unglücklich verloren. Darauf lässt sich aufbauen.

Kommendes Wochenende geht es in der Liga weiter. Wir erwarten Nurzen zum Spitzenspiel in Gebesee.


Vorbericht zum Spiel