FC Gebesee 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Erf/Söm, St.1, 26.ST

SV RW Wundersleben   FC 1921 Gebesee
SV RW Wundersleben 1 : 1 FC 1921 Gebesee
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Erf/Söm, St.1   ::   26.ST   ::   16.06.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marius Hoschke

Gelbe Karten

Simon Braun, Michel Hentschel

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (15.min) - SV RW Wundersleben per Freistoss
1:1 (26.min) - Marius Hoschke per Weitschuss

Gescheitert mit Remis kurz vor Saisonende.

Es war das letzte und wichtigste Spiel der Saison, doch vergab man kurz vor dem Saisonende Platz 1 der Kreisliga und überreichte diesen an SVC Riethnordhausen, welche in Schwerstedt mit einem mageren 0:1 den Sieg heimfuhren und sich damit den Aufstieg in die Kreisoberliga sicherten.

Schon von Spielbeginn an, bemerkte man, dass Wundersleben den Sieg nicht ohne weiteres hergeben würde. Ein kurzgemähter Rasen mit festem Erdboden und Regen machten das Spiel selbst mit gutem Schuhwerk zu einer Rutschpartie. Schon von Anfang an war das Spiel durch unnötige Fouls geprägt, welche zudem oftmals noch vor dem eigenen Strafraum passierten.

Somit bettelte man regelrecht um ein Tor, nachdem bereits das dritte Foul unmittelbar vor dem Strafraum gepfiffen wurde. Auch wenn man einige Entscheidungen des Unparteiischen hinterfragen könnte, war es letztlich die eigene, fehlende Cleverness solche Standards zu umgehen. Ein Freistoß kurz vor dem Strafraum segelte dann in der 15. Minute in das Tor unseres Keepers. Nun musste man nachlegen. Glücklicherweise konnte M. Hoschke dann 11 Minuten später zum Ausgleich einnetzen. Bis zu diesem Zeitpunkt standen noch alle Zeichen auf einen Aufstieg. Immer wieder blitzten die Smartphones bei den Zuschauern hervor, um den Spielstand in Schwerstedt herauszufinden. Auch wenn es in der Luft lag, dass Nurzen nicht ohne ein Tor nach Hause fahren würde, stand es bis zur 81. Minute 0:0.

In der 82. Minute wurde es schließlich hektisch als bekannt wurde, dass Nurzen in Schwerstedt führt. De facto würde ein 1:1 in Wundersleben nicht ausreichen. Das Spiel wurde immer zerfahrener. Hier ein Foul, dort ein Foul. Wenig sehenswerter Spielfluss kam zustande. Selbst als man C. Röse und P. Brauer in den letzten Spielminuten mit nach vorne brachte, kam kein Tor zustande. Die letzte Aktion, ein Freistoß kurz vor dem Strafraum der Wunderslebener konnte C. Kämmer nicht verwandeln und der Ball landete in den Armen des Keepers.

Der Schlusspfiff ertönte und nahezu alle Gebeseer Spieler gingen enttäuscht zu Boden. Verständlich, wo man so knapp vor dem Aufstieg stand. Bittere Enttäuschung bei allen Fans, Betreuern, Vereinsmitgliedern und Freunden, welche nach Wundersleben angereist waren, um ihre Mannschaft siegen zu sehen. Trotz der Niederlagee bedankt sich die Mannschaft bei den zahlreichen Unterstützern.

Glückwunsch an die Sportsfreunde aus Riethnordhausen, welche sich in die Kreisoberliga verabschieden.

 


Fotos vom Spiel